Neuer Inhalt

Deutschland: Leitmarkt für die Elektromobilität – Die Phase des Markthochlaufs der Elektromobilität hat begonnen.

Das gemeinsame Verbundprojekt EmoStar²K zwischen DIN, DKE (VDE) und NAAutomobil (VDA) unterstützt die Zielerreichung durch koordinierende Maßnahmen sowie geeignete Begleitmaßnahmen im Bereich der Standardisierung.

Neues Teilvorhaben zum eichrechtskonformen Messverfahren beim DC-Laden

Projekt

Eichrechtskonforme Messverfahren in der Elektromobilität beim DC-Laden im Niederspannungsbereich

Hintergrund

Um eichrechtskonforme Ladeeinrichtungen für DC-Laden schnellstmöglich aufzubauen und damit eine hohe Marktakzeptanz von Elektrofahrzeugen zu erzielen, ist es essentiell, dass Messverfahren geschaffen werden, die es ermöglichen DC-fähige Elektrizitätszähler anhand technischer Spezifikationen und Regelwerke zu prüfen und zu bewerten.

Aufgrund von fehlenden Festlegungen von Prüfanforderungen in der Elektromobilität beim DC-Laden im Niederspannungsbereich wurde am 15.08.2017 der oben genannte Unterauftrag gestartet um schnellstmöglich DC-fähige Prüfeinrichtung zur Bewertung der Messrichtigkeit zu entwickeln.
 

Ziel

Das hier beschriebene Projekt soll durch normungsbegleitende Untersuchungen Erkenntnisse erarbeiten, die für die Festlegung von Prüfanforderungen in der Elektromobilität beim Laden im Niederspannungsbereich erforderlich sind und nicht im Normungsprozess geleistet werden können. Hierzu werden bestehende nationale, europäische und internationale Messkonzepte berücksichtigt sowie mit dem tatsächlichen Bedarf in der Praxis abgeglichen und ausgewertet. Die Ergebnisse werden anschließend in die relevanten Normungsgremien DKE/K 353 „Elektrostraßenfahrzeuge“ und DKE/K 461 „Messeinrichtungen und -systeme für Elektrizität“ eingebracht, welche dieses Thema als besonders wichtig erachten.

Projektnehmer

VDE-Prüf- und Zertifizierungsinstitut GmbH

Durchführung

08/2017 to 05/2018


 

Ihr Ansprechpartner

Dennis Haub | DKE

Telefon: +49 69 6308 457
E-Mail: dennis.haub@vde.com